Zunft Fluntern

Zunft Fluntern


«Wänn das de Toni wüsst» – Nachsechseläuten 2015

Eine Entdeckungsreise durch das Trendquartier Zürich West versprachen die Ausrufer als Organisatoren des Nachsechseläutens den über achtzig Teilnehmern. Bei idealem Wetter wurde es eingelöst. Den Anfang machte ein Umtrunk auf dem Turbinenplatz. Danach standen vier von sachkundigen Personen geleitete Rundgänge zur Wahl.

 

Hier geht's zum Bericht.

Spargelritt 2015

Auch dieses Jahr organisierte die Reitergruppe unter der Leitung von Walti Hunsperger einen Spargelritt. Bei prächtigem Wetter ging es hoch zu Ross und Kutsche vom Spargelhof in die Thurauen und zurück. Selbstverständlich wurde der Spargelritt mit einem feinen Spargelessen abgeschlossen.

Hier geht es zu den Bildern dieses wunderschönen Anlasses.











Sommergrillplausch 6. Juli 2015

Den diesjährigen Sommergrillplausch im PfadihuusZüri.ch führen wir gemeinsam mit der Zunft Riesbach durch.
Robi und Walti Reif von der Metzgerei Reif werden wie immer für uns den Grill aufstellen und uns bewirten. Wir bitten um An-/Abmeldung bis 29. Juni 2015. Hier geht es zu den Details.


Nachsechseläuten 2015

Das diesjährige Nachsechseläuten fand am 9. Mai statt. Die Zunft Fluntern erkundete "Züri West", das Quartier rund um den Turbinenplatz im Kreis 5. 

Die Bilder dokumentieren den äusserst gelungenen Anlass.

















Sechseläuten 2015 - Bilder und Video

Der Wettergott sorgte wie auch schon in früheren Jahren pünktlich zum Sechseläuten-Wochenende für perfekte Bedingungen. So säumten während des Zugs der Zünfte zum Böögg besonders viele gut gelaunte Schaulustige Strassen von Zürich.


Passend zum Gastkanton Zürich hatte die Zunft Fluntern mit Carmen Walker Späh eine frisch gekürte Regierungsrätin als Ehrengast in ihren Reihen. Sie konnte sich der vielen Glückwünsche vom Strassenrand kaum erwehren. Die illustre Gruppe der Ehrengäste komplettierten Christoph Franz, vor Jahren Retter der nationalen Airline und heute Präsident der Roche, zudem Christoph Graf, 35. Kommandant der Päpstlichen Schweizergarde in Rom und Alessandro Lorenzano, Bürgermeister von San Giuliano Milanese (Marignano).


Der Böögg hielt sich hartnäckig: 20 Minuten und 39 Sekunden dauerte es, bis er mit lautem Knall seinen Kopf loswurde. Sich warm anziehen heisst also die Devise für diesen Sommer. Beim abendlichen Auszug besuchte die Zunft Fluntern die Zünfte zum Widder, Schwamendingen und Hard. 

 

Weiter Bilder hat es hier.

 

Die Übertragung des Schweizer Fernsehens, das unser Mitzöifter Thomas Gysler wie gewohnt kompetent kommentierte, findet sich im Teil 1die Zunft Fluntern ab Zeitstempel 1:23:45 und im Teil 2 die Reiter der Zunft Fluntern ab Zeitstempel 0:36:00 beim Umritt um den Böög.

 

 











Spezialstamm beim HC Ambri-Piotta

Für einmal verschob sich der Fluntermer Stamm aus dem Quartier 130 Kilometer nach Süden. Dank Dino Lauber, der seit Jahren als Konditionstrainer zum «Staff» des HC Ambri Piotta gehört, konnten am 30. Januar interessierte Zünfter samt ihren sportbegeisterten Sprösslingen als VIPs im Stadion Valascia das NL A-Spiel zwischen dem HC Ambri Piotta und Genf-Servette verfolgen. Ein besonderes Erlebnis für alle. 
Hier geht's zum Bericht


 
Zunft Fluntern
  16.08.2015 | Impressum