Zunftmusik

 

Eine Zunft ohne Zunftmusik? Ein Sechseläuten, ohne dass der typische Klangteppich die Stadt überzieht und der Sechseläuten-Marsch Augen glänzen und Herzen höher schlagen lässt? Schlicht undenkbar!
Die Fluntermer Zöifter werden seit 1980 an den grossen Anlässen von der Stadtmusik Kloten (SMK) begleitet.

Das Gründung des Musikvereins Kloten, heute Stadtmusik Kloten, erfolgte im Jahr 1916. Ein paar blasmusikbegeisterte Klotener fanden sich am 1. Juni 1916 im Restaurant Central zur Gründungsversammlung ein.  

Sieben Jahre später wurde die erste Uniform eingeweiht, und der Musikverein Kloten nahm zum ersten Mal an einem Eidgenössischen Musikfest teil. Bis heute besucht die Formation regelmässig Kantonale und Eidgenössische Musikfeste. Ein grosses Jubiläum stand im Jahr 2016 an: der 100. Geburtstag. Gefeiert wurde der Geburtstag mit zahlreichen Konzerten und weiteren Anlässen.

Nach einigen Dirigentenwechseln kam 1959 Ernst Wasser als Musikdirektor zum Musikverein Kloten. Eine sehr gute Wahl, wie sich herausstellte, blieb Ernst Wasser dem Verein doch über 38 Jahre treu und steigerte die musikalische Qualität bis ihn zur 1. Stärkeklasse, was der Stadtmusik Ansehen im In- und Ausland verlieh.

Zwischenzeitlich stand die Stadtmusik unter der Leitung von Christian Siegmann, Bruno Forster, Herbert Wendel und Peter Bosshard. Seit 2010 steht die SMK unter der musikalischen Leitung von Urban Bauknecht.

Weitere Informationen:

  • Über die Stadtmusik und ihr Spielprogramm informiert die Website: www.stadtmusik-kloten.ch
  • Impressionen, unter anderem zum Zunftspiel am Sechseläuten, sind auf der Website der Stadtmusik unter diesem Link zu finden.
  • Aus Anlass des 100-Jahr-Jubiläums der Stadtmusik im Jahr 2016 erschien im "Fluentermer Zöifter 2015" ein Interview mit der Ehrenpräsidentin der Stadtmusik, in welchem sie auf die langjährige Zusammenarbeit zwischen der Zunft Fluntern und dem Klotener Musikkorps zurückblickt. Zum Gespräch mit Silvia von Allmen gehts via diesen Link.
  • Auf der Zunftwebsite erschien dieser Bericht zum Beitrag des Zunftspiels zum 100-Jahr-Jubiläum der Zentralbibliothek Zürich im Jahr 2017.